Willkommen im Bürgerkino Salzgitter-Bad

 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Archiv

 

29.10.2021
Liebe Freunde und Besucher unseres Bürgerkinos CINEMA,

Humb Humba tätärä, tätärä – Kamelle, Kamelle, de Prins kütt …..

Am 11. November ist es wieder so weit, die fünfte Jahreszeit, der närrische Karneval beginnt und – da sin ma dabei, dat is prima, viva C I N E MA !
Jawohl, wir sind ab Donnerstag, dem 11.11. wieder „online“ und für Sie und Sie und Sie und euch und dich da, um Kino machen!

Das CINEMATeam ist guten Mutes, denn zum Ende dieser Woche soll die Neubestuhlung nun endlich eingebaut werden. Die anderen Restarbeiten werden noch einige Tage in Anspruch nehmen. Wir müssen uns auch am neuen elektronischen Kassensystem schulen. Bezüglich der Hygieneauflagen haben wir aktuelle Rückmeldung vom Gesundheitsamt der Stadt Salzgitter und wollen nach den 2G Auflagen das Kino betreiben. Unser Team ist komplett geimpft.
Auf Grund der Auflagen müssen wir jeden vollständig geimpften Besucher kontrollieren und per Luca App oder Handaufschreibung registrieren. Planen Sie bitte dafür etwas mehr Zeit beim Eintritt ein.
Sie erwartet, neben der neuen Bestuhlung, ein ebenfalls neugestaltetes Foyer mit neuer Beleuchtung und Rasterdecke sowie neue Toilettenanlagen mit rollstuhlbreiten Türen.

Unser Kino glänzt neu und leuchtet für Sie! 

Die Aktion Stuhlpatenschaft verläuft sehr erfolgreich. Es gibt für Sie die Möglichkeit, für 200,00 € eine imaginäre Patenschaft zu sponsoren. Die Paten werden, wenn sie möchten, auf einem Schild im Foyer namentlich gelistet. Wir werden die Aktion fortführen, denn wir mussten ab dem 02. November 2020 das Kino schließen. Nun wird hoffentlich alles wieder, gemäß dem Karnevalslied: „Heile, heile Gänsje es is bald widder, gut“.

Das Kinoprogramm entnehmen Sie zeitnah unserer Homepage, den Aushängen und Flyern in der Stadt. Bleiben Sie gesund, wir freuen uns auf Ihren Besuch

Im Namen des CINEMA-Teams
Claus Griesbach

 

10.09.2021
Liebe Freunde und Besucher unseres Bürgerkinos CINEMA,

die Renovierung und Modernisierungsmaßnahmen schreiten im Kino voran. Mittlerweile ist der Fliesenleger, Fa. Micko/Ringelheim fertig und die neuen Türen der Toiletten sind durch die Tischlerei Hirte eingebaut worden. An der Rasterdecke im Foyer haben die Fa. Gebrüder Muratidis aus Lichtenberg noch Restarbeiten durchzuführen und dann könnten die Malerarbeiten von Fa. Dörting/SZ- Bad ab 13.9. beginnen. Diese Woche werden Frau Liebscher und ich bei der Fa. Hannig/SZ- Bad die Sanitärobjekte aussuchen. Wie Sie sehen, haben wir alle Gewerke an Firmen in Salzgitter vergeben. Die Kalibrierung unseres Filmprojektors in Bild und Farbe hat vergangenen Woche Stefan Scholz von Orpheum/Berlin vorgenommen. So weit sind wir also auf Kurs.
Nach dem Maler kommt der Bodenleger und dann……..erwarten wir endlich die neue Bestuhlung. Nach der Terminverschiebung von Mitte August auf KW 42 (18.-22. Okt) wegen Lieferproblemen beim Bezugsstoff, hoffen wir dann, recht schnell in den Kinobetrieb starten zu können.

Im letzten Newsletter hatte ich Ihnen die erfreuliche Nachricht geben können, dass wir von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Frau Staatsministerin Monika Grütters MdB, mit dem Kinoprogrammpreis 2021 ausgezeichnet wurden. Mittlerweile ist auch das Preisgeld dafür auf unserem Konto eingegangen. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und selbstverständlich auch das Geld, weil es uns in der aktuellen „brotlosen Zeit“ (wir haben seit Nov. 20 keinen Kinobetrieb) hilft, die Überbrückung zu stemmen.

An dieser Stelle möchten wir uns für die außerordentliche Unterstützung des für unseren Wahlkreis zuständigen Bundestagsabgeordneten Victor Perli bedanken. Er hatte als einziger der von mir angeschriebenen MDBs des Wahlkreis 49, denen ich unsere Probleme wegen der seinerzeit geltenden Förderrichtlinien aufgezeigt hatte, reagiert und eine parlamentarische Anfrage an die Bundesregierung gestellt.
Parallel suchte ich auch die Unterstützung bei der AG Kino, deren Mitglied wir sind. Die Arbeitsgemeinschaft vertritt die gemeinsamen Interessen der Filmkunsttheater nach Außen gegenüber Konzernen, Behörden, Verbänden und auf politischer Ebene und unterstützt die Kinos bei ihrer täglichen Arbeit.
Da es einige ähnliche Konstrukte wie die Stadt Salzgitter in der Bundesrepublik gibt, wurde durch die entstandene Diskussion eine Lösung im Förderprogramm „Zukunftsprogramm Kino“, finanziert durch Bund und Land Niedersachsen, gefunden.
Davon profitierten wir mit unserem Projekt Elektronisches Kassensystem (2020) und aktuell der Neubestuhlung.
Unsere Aktion Stuhlpatenschaft findet weiterhin Zuspruch bei Freunden und Gönnern – bitte machen auch Sie Werbung im Freundes- und Bekanntenkreis.

Wir wollen Ende Oktober/Anfang November endlich wieder für Sie Kino machen und hoffen, dass sich die Restriktionen nicht wieder verschärfen. Bleiben Sie bis dahin gesund, achten Sie auf Ihre Mitmenschen – wir freuen uns auf Sie!

Im Namen des CINEMA-Teams
Claus Griesbach

 

12.08.2021
Liebe Freunde und Besucher unseres Bürgerkinos CINEMA,

Wir renovieren für Sie! Leider dauert es länger als ursprünglich kalkuliert, aber "gut Ding will Weile haben" – wie Grimmelshausen schon 1669 dichtete.
Unsere mittlerweile 46 Jahre alte Kinobestuhlung, die durch Mitarbeiter der Lebenshilfe abgebaut wurde, ist von vielen Kinofreunden abgeholt worden und steht nun in deren Wohnbereichen – Relikte der Vergangenheit, mit denen viele Erinnerungen verbunden sind. Die Aktion der Stuhlpatenschaften ist erfreulich gut angelaufen – zur Erinnerung: für 200,- € ist es möglich, symbolisch einen Stuhl zu erwerben. Alle Paten werden im Foyer namentlich auf einer Tafel aufgelistet.
Der Boden unseres Kinosaals ist mittlerweile wiederhergestellt. Die durch den Wasserschaden verrottete Türzarge und die hohen Fußleisten unter der Leinwand wurden diese Woche erneuert. Der Fliesenleger wird die Wände und Böden der Toiletten bis Ende August fertiggestellt haben. Die neuen Sanitärobjekte können anschließend installiert werden. Dann wird die neue Rasterdecke dort und im Foyerbereich eingebaut. Es folgen die Malerarbeiten und anschließend der Einbau der neuen Toilettentüren einschließlich der Zargen. Trotz frühzeitiger Bestellung der Türblätter warten wir darauf schon zwei Monate, bisher ohne feste Lieferzeitzusage. Allgemein herrschen bei vielen Baustoffen aktuell erhebliche Lieferprobleme.
Auch bei unserer Neubestuhlung, der Einbau war in der 2. Hälfte diesen Monats zugesagt, gibt es Verzögerungen. Wir haben vom Lieferanten die Nachricht erhalten, dass der Trevira-Bezugsstoff nicht termingemäß lieferbar ist. Angebotene Alternativstoffe sind für uns ungeeignet – dafür haben wir nicht vier Jahre lang intensiv nach „dem Bezugsstoff“ gesucht! Wir wollen uns nicht vorstellen, die nächsten Jahrzehnte täglich einen Kompromiss zu sehen und darauf zu sitzen. Der Lieferant hat uns Ende Oktober als Einbautermin genannt – solange wollen wir durchhalten und uns gedulden.

Es gibt aber auch etwas sehr Positives zu berichten:
Wir sind von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Frau Staatsministerin Monika Grütters MdB, mit dem Kinoprogrammpreis 2021 ausgezeichnet worden. 1 ½ Tage Aufwand zur Erstellung einer umfangreichen Dokumentation haben sich also gelohnt und helfen uns in der Pandemiezeit, denn eigentlich haben wir zwischen dem 17.03.2020 und heute keinen richtigen Kinobetrieb. Staatliche Coronaunterstützungen, unser Betreiberkonzept, die Aktion Stuhlpatenschaften, sowie diverse Unterstützungen durch Institutionen/Vereine und besonders die der Kinofreunde des CINEMA, haben entscheidend geholfen, die Stillstandszeiten finanziell zu überbrücken.
Wir wollen Ende Oktober / Anfang November endlich wieder für Sie Kino machen und hoffen, dass sich die Restriktionen nicht verschärfen.
Bleiben Sie bis dahin gesund, achten Sie auf Ihre Mitmenschen – wir freuen uns auf Sie!

Im Namen des CINEMA-Teams
Claus Griesbach

 

09.07.2021
Liebe Freunde des CINEMA Salzgitter-Bad,

es geht voran! Nach der langen Phase der Ursachenfindung haben nun endlich die Arbeiten zur Schadensbeseitigung begonnen. Wasser- und Heizungsrohre sind erneuert worden, die Vorwandinstallationen für die Sanitärobjekte sind fertig, etliche Wände wurden geputzt und der Estrich wurde im Kassen- und Toilettenbereich gelegt. Der Trockenbauer kann jetzt mit seinen Arbeiten beginnen und dann werden Wand- und Bodenfliesen geklebt. Parallel renovieren wir auch mit tatkräftiger Unterstützung unserer Teammitglieder den Projektorraum und die kleinen Kabuffs.
Unsere Altbestuhlung ist auch mittlerweile an Interessenten abgegeben worden – die Nachfrage für die nostalgischen Sessel war weit größer als das „Angebot“. Viele Abnehmer verbinden die Stühle mit Erinnerungen an das CINEMA und bestimmten Ereignissen. Auch die Aktion für die Patenschaft der Neubestuhlung findet großen Anklang und entwickelt Dynamik.
Der Freundeskreis der Kinofreunde hat uns, da wir ja eigentlich seit März letzten Jahres so gut wie gar nicht Kino machen konnten, noch einmal finanziell unterstützt. Damit können wir unseren Vorführern weiter eine kleine monatlichen Unterstützung zukommen lassen. Wir brauchen sie, wenn es wieder richtig losgeht!
Leider haben wir letzte Woche erfahren, dass es bei den neuen Sitzen zu einer Lieferverzögerung kommen wird, weil der Stofflieferant nicht termingemäß liefern kann. Auch die Beschaffung von Kunststoff- und Stahlteilen ist ein Problem. Die angebotenen Alternativen wären ein großer qualitativer Kompromiss, den wir nicht haben wollen. Es wäre für uns unvorstellbar, nach der langen Zeit der Meinungsfindung und Festlegung auf diese Bezüge wegen eineinhalb oder zwei Monaten Zeitdifferenz eine Qualitätseinbuße über viele Jahre täglich „erleiden“ zu müssen. Wir stellen uns darauf ein, erst in der zweiten Hälfte Oktober mit den Kinovorstellungen zu beginnen.
Hoffentlich sind dann die Barrieren für einen entspannten und vergnüglichen Kinobesuch entfallen.
Bleiben Sie gesund, verfolgen Sie unsere Aktivitäten und seien Sie gespannt auf ein neues kleines Kino im Süden Salzgitters!

Im Namen des CINEMA-Team
Claus Griesbach

 

13.06.2021
Liebe Kinofreunde und Besucher des Bürgerkino CINEMA,

langsam kehrt wieder Normalität in unser Leben ein, wie lange haben wir darauf gewartet! Nun dürfen auch die Kinos unter Einhaltung der Hygienekonzepte öffnen. Wie Sie sich sicher denken können, ist es uns mit der Problematik der Sanierung des Wasserschadens nicht möglich in Kürze zu öffnen. In der nächsten Woche starten endlich die Handwerker zum Wiederaufbau. Diese Woche waren unsere Vorführer fleißig im Einsatz um Vor- und Aufräumungsarbeiten zu leisten. Wir hoffen sehr, dass alle Gewerke im Zeitplan bleiben, sollen doch im August die neuen Stühle kommen! Wir freuen uns, dass sich schon Paten für die neuen Stühle gefunden haben, auch für die alten Kinositze gibt es schon einige Liebhaber. Wenn auch Sie Interesse haben, melden Sie sich!

Wir freuen uns jetzt schon bei der Planung, über unser Kino im neuen Glanz – lassen Sie sich überraschen! So haben wir dieser ärgerlichen Situation noch positives abgewinnen können.

Auch unsere Filmverleihfirmen geben Lebenszeichen. Wie schön, beim Thema Kino endlich mal wieder über Filme zu sprechen statt über Baustelle. Hier einige Beispiele, die vielleicht auch schon auf Ihrer Liste stehen:

NOMADLAND
ROSAS HOCHZEIT
DER HOCHZEITSSCHNEIDER VON ATHEN
KAISERSCHMARRNDRAMA
DER BOANDLKRAMER UND DIE EWIGE LIEBE
DER ROSENGARTEN VON MADAME VERNET

Bis es soweit ist, lassen sie uns den Sommer (umsichtig) genießen.
Herzliche Grüße und bleiben sie gesund!

Ihr CINEMA-Team
Ursula Liebscher

 

11.04.2021
Liebe Kinofreunde und Besucher des Bürgerkino CINEMA,

es geht Ihnen vielleicht ähnlich: Wir zumindest können es kaum erwarten, endlich wieder in einem Kinosaal zu sitzen und auf den magischen Moment zu warten, an dem das Licht ausgeht, der Vorhang sich öffnet und das erste Bild auf der Leinwand erscheint. Seit über hundert Jahren faszinieren Filme ihr Publikum. Das war schon am 28. Dezember 1895 so, als die Brüder Lumière in einem Pariser Café erstmals vor zahlendem Publikum ihre selbst gedrehten Kurzfilme zeigten. Was dann folgte, ist eine atemberaubende Entwicklung des Kinos bei Film- und Tonqualität: Kurzfilm Langspielfilm, Schwarzweiß, dann Farbfilm, Tonfilm  von Monoton über Stereoton zu Dolby-Surround. Durch die Digitalisierung und den Einsatz von Computern erzielen heute die Filme bei Bild und Ton eine unglaubliche Qualität und die Entwicklung ist noch längst nicht abgeschlossen  wird es vermutlich nie.

Wir erwarten alle das Ende der Pandemie und den Übergang in die Normalität. Endlich wieder sich mit Familie und Freunden treffen, unbeschwerte Stunde verleben im Restaurant, verreisen etc. Trotz der Impfungen und der hoffentlich sich bald einstellenden Herdenimmunität wird unser Leben anders werden als vor Corona. Wir hatten Zeit, darüber nachzudenken, was uns fehlt und was wir wertschätzen. Dies sollten wir uns auch zukünftig immer wieder in Erinnerung rufen.

Viele Dinge sind im CINEMA in Vorbereitung, allein, es fehlt die Freigabe des Gebäudeversicherers für die Instandsetzung der Wasserschäden. Die Gewerke, wie Tischler, Bodenleger, Trockenbauer usw. warten darauf. Die gesamte Baubranche „brummt“, es gibt Zeit- und Materialengpässe. Der endgültige Sitzplan für die Neubestuhlung liegt seit gestern vor und wir planen den Einbau im August.

Wer von Ihnen Interesse an einem unserer jetzigen Kinositze hat, kann ihn gegen eine Spende (20,- bis 50 € je nach Zustand) erwerben. Bitte melden Sie sich über die üblichen Kontakte.

Seit 1998 ist das Bürgerkino CINEMA Salzgitter-Bad fester Bestandteil des Kulturlebens in Salzgitter.

Da unsere finanziellen Mittel begrenzt sind, können wir jeden zusätzlichen Euro in diesen nicht leichten Zeiten gut gebrauchen.

Für die Neubestuhlung suchen wir daher Paten 
 egal ob Privatpersonen, Vereine oder Firmen. Sie können für 200,00 € symbolisch einen Stuhl erwerben. Wenn Sie möchten, wird der Spendername auf den Stuhl gestickt. Es besteht jedoch kein Anspruch auf den Platz in einer Vorstellung. Leider können wir keine Spendenquittungen ausstellen, da wir nicht steuerbegünstigt sind.

Eine Gegenleistung ist Ihnen aber auf jeden Fall sicher: ein attraktives Programmkino in Salzgitter!

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!
Ihr Cinema-Team
Claus Griesbach

 

04.04.2021
Liebe Kinofreunde,

wir wünschen Ihnen allen ein frohes Osterfest, bleiben Sie zuversichtlich und gesund bis zu unserem Wiedersehen.
Leider können wir uns immer noch nicht im Kino treffen und uns gemeinsam schöne Filme ansehen. Doch wir freuen uns sehr, dass Sie weiterhin unsere Freunde sind und mit Ihrem finanziellen Beitrag unser Kino unterstützen.
Wie es aktuell um die Situation des Cinemas steht, können Sie den untenstehenden Informationen des Kinoteams entnehmen.

Mit cineastischem Gruß
Carola Griesbach
(Vorsitzende der Kinofreunde)

 

26.03.2021
Liebe Freunde und Gönner des Bürgerkinos CINEMA,

wir hoffen, Sie sind gesund! Ja, wir sind noch da, obwohl aktuell zwangsweise in der Kino- und Kulturlandschaft noch Winterschlaf ist. Trotzdem, das Leben muss ja weitergehen……. auch in unserem kleinen Kino.
Die Ursachen der beiden Wasserschäden im Dezember 2020 zwischen Leinwand und erster Sitzreihe sowie im Bereich der Kinokasse und Damentoilette konnten bisher immer noch nicht geklärt werden. Alle Bemühungen, die Leckagen durch Einsatz von Wärmekamera oder Kamerabefahrungen von Schächten und Rohren zu finden, waren erfolglos. Der komplette Estrich in den Vorräumen des Kinosaals wurde abgetragen, die Wände bis ca. 120 cm oberhalb des Fußbodens bis auf das Mauerwerk entkernt. Fliesen und Trennwände in den Toiletten wurden ebenfalls entfernt. Bei den Leichtbauwänden müssen wir feststellen, dass dort Rotrost bis zu einer Höhe von 150 - 180 cm ist. Dies lässt auf einen längeren unbemerkten Nässeschaden schließen. Über Wochen liefen dort die Trockner.
An den Heizungs- und Wasserrohren konnten auch keine Leckagen festgestellt werden.
Im Kinosaal laufen seit 1½ Wochen zwei Trockner, die auch aus Kernbohrungen in Falllinie der Saaltür die Feuchte entfernen sollen.
Der Zustand treibt uns Tränen in die Augen, die Fachfirmen und der Sachverständige sind, nach allen möglichen Annahmen und Überprüfungen, ratlos.
Eine Sanierung durchzuführen, ohne die Ursache ermittelt zu haben, verunsichert, zumal wir in 2016 und 2012 im unteren Bereich des Kinos im Estrich dasselbe Nässeproblem hatten.

Der neue Eigentümer ab 01.10.2020 hat den Alteigentümer und dessen Versicherung in die Pflicht zur Schadensbehebung genommen und macht Druck. Ihm ist bewusst, dass wir bei einem Neustart und der Unmöglichkeit eines Spielbetriebes Umsatzausfälle hätten und diese dann auch einfordern würden.

Aus der Not wollen wir jetzt eine Tugend machen - wir wollen die Gelegenheit nutzen und beide Toilettenanlagen erneuern sowie die Toilettentüren auf Rollstuhlbreite erweitern.

Drücken Sie uns die Daumen, dass sich schnell alles zum Guten wendet und bleiben Sie uns treu.
Wir freuen uns auf einen Neustart mit Ihnen als Besucher des Bürgerkinos!

Herzliche Grüße von Ihrem CINEMA-Team!
Claus Griesbach

 

28.02.20

Kino leuchtet cut

Liebe Kinofreunde,

am 01.03. startet die virtuelle Berlinale und das CINEMA Salzgitter-Bad hat sich heute, am Sonntag, 28.02. um 19:00 Uhr mit bundesweit ca. 300 Kinos an der Aktion "Kino leuchtet. Für dich." beteiligt.
Wir wollen mit dieser Aktion auf die Situation der Kinobetreiber, der Filmemacher, – eigentlich der gesamten Branche aufmerksam machen.
Sie, unsere Besucher, fehlen uns!
Ebenfalls findet in dieser Woche eine Bund-Länderkonferenz statt, wo über Coronamaßnahmen diskutiert wird. Wir erwarten sinnvolle Stufenpläne, regionale Entscheidungen und hoffentlich eine Verbesserung der Impfquote. Der von uns geschätzte Föderalismus zeigt allerdings auch seine Schwächen auf – gerade in der jetzigen Zeit Politiker zu sein, erweist sich oft als schwierig und frustrierend – egal was Frau/Mann macht, nach Bürgermeinung wird es zu spät, zu voreilig, gar nicht oder nicht stringent genug gemacht.
Wir möchten Sie erst im Kino begrüßen, wenn die Voraussetzungen dafür gegeben sind – also Sicherheit zuerst, um wieder entspannt vor einer großen Leinwand mit anderen Besuchern das Kinoerlebnis zu haben.
Aktuell sieht`s mit unserem Kinobetrieb schlecht aus. Wir hatten zwei Wasserschäden, deren Ursachen immer noch nicht ausgemacht sind. Im kompletten Kassenraum, beiden Toiletten und Kabuff musste der Estrich entfernt werden und die Wände sind bis ca. 120 cm Höhe von der Gipsverkleidung befreit. Es handelt sich um einen Versicherungsschaden des Vermieters.

Wir halten Sie weiter auf dem laufenden Stand.

Bleiben Sie gesund!
Herzliche Grüße von Ihren CINEMA-Team
Claus Griesbach

 

19.01.2021
Liebe Kinofreunde,

nun sind wir bereits im zweiten Jahr der Pandemie. Uns alle trägt die Hoffnung, dass wir durch den aktuellen Lockdown und die begonnenen Impfungen langsam aus dem Tal der Tränen kommen.
Wir wünschen uns wieder zwanglose Treffen mit unseren Familien und Freunden, Restaurantbesuche und Kulturveranstaltungen. Auf dem Weg dahin müssen wir aber Geduld und Disziplin wahren, sonst zieht es sich noch länger hin.
Was gibt’s Neues aus der Kinowelt?
Es ist bedrückend still und es gibt situationsbedingt keine Prognosen für einen Re-Start, allenfalls den Wunsch, es möge bald passieren. Selbst wenn wir dann wieder starten könnten, bleibt abzuwarten, wie Sie, unsere Besucher, sich verhalten. Zu groß ist möglicherweise die Verunsicherung in unser CINEMA zu kommen, obwohl wir sämtliche Hygieneauflagen einhalten.
Aus dem CINEMA gibt es Neuigkeiten. Die schlechte: wir haben einen erneuten Wasserschaden im Kinosaal. Der Neubesitzer seit 10/2020 ist an der Beseitigung sämtlicher Altschäden des Gebäudes interessiert. Die Abarbeitung der Mängelliste war mit dem Vorbesitzer leider überhaupt nicht möglich. Vergangene Woche wurden die Leckagen geortet und die Abstellmaßnahmen in die Wege geleitet. Es wird jedoch noch etliche Wochen dauern, bis alles wieder in Ordnung ist.
Nun die gute Nachricht: In der vergangenen Woche konnten wir endlich den Förderantrag für die Neubestuhlung bei der Filmförderungsanstalt einreichen. Ziel ist, eine Förderung von 80% der Gesamtinvestition zu erhalten. Der Einbau soll geplant in den Sommerferien, also in unserem Betriebsstillstand, stattfinden. Dazu muss aber alles klappen, denn wir können ohne vorherige Genehmigung keinen Auftrag vergeben; damit verlören wir den Förder-Anspruch. Der Sitzhersteller benötigt ca. 15 Wochen.

Wir haben einen Antrag für einen Kinoprogrammpreis bei der nodmedia gestellt und wollen uns ebenfalls für einen weiteren beim Staatsministerium für Kultur und Medien bewerben.

Kommen Sie gut durch die seltsame Zeit, bleiben Sie gesund und achten Sie auf Ihre Mitmenschen!

Im Name Ihres CINEMA-Teams
Claus Griesbach

 

05.01.2021
Liebe Kinofreunde und Besucher des Bürgerkinos CINEMA Salzgitter-Bad,

wir wünschen Ihnen für das Jahr 2021 alles Liebe und Gute! Hoffentlich wird das Virus bald kleingespritzt sein und wir kommen dann wieder in eine gewisse Normalität, denn es fehlen momentan etliche alltägliche Dinge - die Treffen mit der Familie, den Freunden, die Restaurantbesuche und die Kulturveranstaltungen, die „Lebensmittel“, die wir so schmerzlich entbehren.

Wir werden mit dem Kinobetrieb erst wieder starten, wenn es Sinn macht, d.h. die Inzidenzzahl niedrig ist und unsere Besucher von sich aus angstfrei ins Kino kommen wollen. Wir sind unsererseits auf Basis der bekannten Auflagen bestens gerüstet.

Zum 2. Corona Restart wollen wir mit unserem neuen elektronischen Kassensystem beginnen, das uns die Tagesarbeiten wesentlich erleichtern wird.

Den Förderantrag für unsere seit Jahren geplante Neubestuhlung werden wir Ende dieser Woche bei der FFA (Filmförderanstalt) einreichen und hoffen auf eine zügige Bearbeitung, damit wir in den Sommerferien den Einbau vornehmen können.

Bleiben Sie gesund und „negativ“!

Im Namen des CINEMA-Teams
Ursula Liebscher und Claus Griesbach

 

02.11.2020
Liebe Kinofreunde und Besucher,

der erneute Lockdown schmerzt uns sehr.
Wir haben in den letzten Monaten mit einem konsequent umgesetzten Hygienekonzept unser Bürgerkino zu einem sicheren Ort gemacht.
Weltweit ist kein einziger Fall bekannt, in dem ein Kino zum Infektionsherd wurde. Auch wenn wir die Notwendigkeit von zusätzlichen Maßnahmen verstehen, sind wir enttäuscht darüber, dass Kultur keine differenzierte Betrachtung gefunden hat.
Kultur ist nicht verzichtbar, sie ist ein wichtiger Grundpfeiler einer Gesellschaft. Für den europäischen Film- und Kinomarkt ist das eine Katastrophe.
Die angekündigten Kompensationen sind, wenn sie zeitnah und unbürokratisch erfolgen, gut - wir wollen aber eigentlich keine monetäre Unterstützung, sondern unseren Besuchern sichere, anregende und entspannte Kinostunden bereiten.

Der noch in der vergangenen Wochen für den 8. November angekündigte 5. Europäische Filmtag entfällt.

Kommen Sie gut durch die ungewöhnliche Zeit,
mit herzlichen Grüßen
Ihr CINEMA-Team

 

23.08.2020
Bürgerkino CINEMA wurde ausgezeichnet

Eine schöne Nachricht in kulturell schweren Zeiten haben wir von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Frau Prof. Monika Grütters, erhalten. Auf Vorschlag der Kinoprogrammpreisjury wurde das Bürgerkino CINEMA Salzgitter-Bad für das besonders gute Kinder- und Jugendfilmprogramm 2019 ausgezeichnet.
Die Auszeichnung wird mit 2.500 € prämiert.

 

17.06.2020
Ein wichtiges Ereignis wollen wir Ihnen mitteilen:

Unser kleines Lichtspieltheater ist mit dem Kinoprogrammpreis der nordmedia (Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen) für ein hervorragendes Jahresfilmprogramm 2019 ausgezeichnet worden. Wir freuen uns sehr darüber, zu den 58 gewerblichen und nichtgewerblichen Kinos aus Niedersachsen und Bremen zu zählen.
Bei der diesjährigen Auszeichnung ist Vieles anders: Statt der traditionellen Verleihung in einem Preisträgerkino haben wir Kinobetreiber Fotos von uns und der Urkunde gemacht. Die Programmpreise wurden mit 150.000 Euro einmalig mehr als verdoppelt und sofort ausgezahlt. Die Jury des Kinobüro Niedersachsen-Bremen e. V. hat entschieden, dass alle Kinos, die sich mit ihrem Programm für das Jahr 2019 beworben haben, die Sonderprämie erhalten. Diese Zuwendung hilft uns in der Krise.

(Auf Mobilgeräten bitte scrollen <->)

Kinoprogrammpreis 2019

Auf dem Bild sind alle Aktiven des kleinen CINEMA-Teams: (v. l.) Fritjof Seppelt, Ellen Hoppe, Martin Seppelt, Tom Müller, Hendrik Hihn, Bianca Schaare, Jakob Tillig, Ursula Liebscher, Claus Griesbach

Im Namen des CINEMA-Teams
Claus Griesbach