Willkommen im Bürgerkino Salzgitter-Bad

 
Bannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Herzlich willkommen!

 

Hier finden Sie unser Kinoprogramm, das wöchentlich für Sie aktualisiert wird, sowie die Eintrittspreise.


Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zu unseren Öffnungszeiten zur Verfügung.


Unsere Gutscheine können Sie auch außerhalb unserer Öffnungszeiten in der Buchhandlung Lesezeichen erwerben.

​​​

Eingang

 

 

Lichtspieltheater CINEMA

Angerpassage
38259 Salzgitter-Bad

Am Pfingstanger 8

Tel: 05341/38481

 

 

Das Bürgerkino CINEMA Salzgitter-Bad GmbH ist Mitglied in der "AG Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater", im internationalen Verband "Confédération Internationale des Cinémas d’Art et d’Essai" (CICAE), im europäischen Kino-Netzwerk "Europa Cinemas" und im "Kinobüro Niedersachsen Bremen".

 

Verbände

 

31.01.2023
Liebe Freunde und Besucher des Bürgerkinos CINEMA,

nun ist das erste Zwölftel des Jahres bereits um. Wir haben, bezüglich der Besucherzahlen, einen guten Januar zu verbuchen. Allerdings gab es einen Flopp mit dem Film Sonne, der auf der Berlinale als bester Erstlingsfilm gefeiert wurde. Der Filmtrailer versprach thematisch einen interessanten Exkurs auf die unterschiedlichen kulturellen und familiären Sichtweisen und das Leben kurdischer Menschen in Österreich. Leider hat sich das mir, als Befürworter des Films, im Film selbst, absolut nicht erschlossen - ein Fehlgriff, Kopf hoch und weitermachen.
Die Flyer für unser Februarprogramm liegen schon seit etlichen Tagen aus und wir freuen uns, Sie wieder im Bürgerkino begrüßen zu können. Wegen der anhaltenden Nachfrage spielen wir einige Januarfilme weiter. Aber auch die Neuen sind unterhaltsam, anregend, nachdenklich und machen Freude auf ein gemeinsames Kinoerlebnis.
Auf der Homepage haben wir einige Änderungen bezüglich Reservierung gemacht. Neu ist, dass Sie jetzt Platzreservierungen online kostenlos durchführen können. Reservierungen einschließlich Bezahlung (gegen Gebühr) sind jetzt auch online möglich.
In Vorbereitung sind die Schulkinowochen vom 22.2. bis 23.3. Die Nachfrage ist groß, wir sind das einzige Kino im gesamten Salzgittergebiet, das sich beteiligt. Wir freuen uns, wenn wir den Kindern/Schülern, vom Kita- bis Oberstufenalter, das Kino als ein Lernort bieten können. Die Lehrer*Innen haben die Möglichkeit, zu jedem Film pädagogisches Begleitmaterial für die Vor- und Nachbereitung zu nutzen und den Schülern Aufgaben für die Filminhalte zu geben.
Ebenfalls laufen die Vorbereitungen zum 21. Kinofrühling auf Hochtouren.
Notieren Sie sich bitte den Zeitraum Freitag 14. bis Donnerstag 20. April, Vorstellungen je 17:00 und 20:00 Uhr.
Interessenten für Dauerkarten melden sich bitte direkt bei Ursula Liebscher unter .
Zum Thema barrierefreies CINEMA hat uns der Beauftragte der Stadt Salzgitter und der Vorsitzende des Beirates von Menschen mit Behinderung bei einer Vorortbegehung mitgeteilt, dass wir, trotz unserer Bemühungen und Investitionen im Toilettenbereich und Kinosaal, den gesetzlichen Vorschriften nicht entsprechen. Das macht uns traurig, denn wir möchten diesen Menschen auch ein schönes Kinoerlebnis bieten. Momentan sind wir in Klärung/Gesprächen mit Anbietern von Plattformliften, die auch für Elektrorollstühle passend sind. Zudem haben wir eine Anfrage bezüglich eines Toilettenraumes für Menschen mit Behinderung im öffentlich zugängigen Bereich der Passage bei dem Besitzer der Angerpassage gestellt, ob er für eine solche Investition bereit wäre. Für alle Geschäfte und Praxen im Gebäude wäre es positiv und würde diesen Menschen die Chance zur gesellschaftlichen Teilhabe geben.

Kommen Sie gut durch die noch dunkle Jahreszeit, besuchen Sie uns im Kino und bleiben Sie zuversichtlich!

Im Namen des CINEMA Teams
Claus Griesbach

 


Alle älteren Mitteilungen finden Sie in unserem Archiv.

Unser Kinoprogramm ist umgezogen!


Auf untenstehender Seite finden Sie von nun an unser Kinoprogramm, über das Sie auch eigenständig Reservierungen oder Kartenkäufe mit Platzwahl durchführen können. Klicken Sie dafür einfach auf die Uhrzeit der gewünschten Vorstellung, um zur Saalübersicht zu gelangen. Dort sehen Sie ggf. bereits belegte Plätze rot markiert. 

Bei Online-Käufen wird aktuell eine Gebühr von 10 % berechnet, die wir im Moment nicht anpassen können. Bei einer Reservierung fallen natürlich keine Kosten an.

 

Sie haben die Möglichkeit, ein Benutzerkonto für zukünftige Bestellungen anzulegen oder sich unter Angabe Ihrer Mailadresse temporär als Gast anzumelden.
Nach der Bestellung erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit Barcode, den Sie dann vor Vorstellungsbeginn an unserer Kasse vorzeigen, um die Karten / die Reservierung einzulösen. 

 

Der Aufbau des Programms unterscheidet sich von unserer bisherigen Struktur und ist nun nach Filmen geordnet, wie es vielerorts üblich ist. Eine Filterung der Vorstellungen nach "Alles", "Heute", "Morgen" usw. erleichtert die Navigation.


 

Hier geht's zum neuen Programm!

Eintrittspreise

(Änderungen vorbehalten)

 

Normalvorstellung

8,50 Euro *

Kinotag

Immer mittwochs, 19:00 Uhr

 

 

 8,50 Euro *

inkl. Freigetränk**

* Bei Überlänge (über 2 Stunden Spielzeit) 1,00 € - 1,50 € Aufpreis

** Für Sekt und Wein 0,50 € Aufpreis

Über uns

Die Geschichte des Bürgerkinos Salzgitter-Bad

 

Als sich 1997 der damalige Betreiber entschloss, das letzte Kino in Salzgitter-Bad zu schließen, fand sich auf Initiative der Kleinkunstbühne e. V. ein Kreis von 65 Filmfans zur Rettung des CINEMA in der Angerpassage. Das Motto lautete: Kein Kino in Salzgitter- Bad - das geht nicht. Im April 1998 starteten wir mit dem Film TITANIC. Seit der Gründung hatte unser kleines Bürgerkino mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen. Noch nicht einmal ein Jahr nach dem Start gab unser alter Filmprojektor den Geist auf und musste durch einen gebrauchten ausgetauscht werden - eine Neuanschaffung war undenkbar. In den Nachbarstädten entstanden Multiplex-Kinos mit mehreren Sälen. Filme zum Bundesstart zu bekommen, war für uns eine absolute Ausnahme; wir lernten, wochen- oder gar monatelang zu warten. Es war ein Teufelskreis - in den Augen der Filmverleiher waren wir die netten Hobbycineasten mit einem immer mehr schwindenden Publikum. ZIEMLICH BESTE FREUNDE bekamen wir z. B. erst 4 Monate nach Filmstart und hatten trotzdem wegen unserer treuen Cineasten über 400 Besucher. Trotz allen Ungemachs und etlicher Probleme konnten wir auf einen kleinen, beständigen Besucherkreis zählen und verteidigten unser kleines Kino wie ein bekanntes gallisches Dörfchen. Eine drastische Mieterhöhung im Jahr 2006 und weiter abnehmende Zuschauerzahlen brachten uns an den Rand des Konkurses. Als Reaktion bildete sich 2007 der Freundeskreis CINEMA, der seither Gelder zur Unterstützung des Kinobetriebes sammelt. Das Ende des analogen Spielbetriebes wurde von der Filmindustrie ab 2008/9 eingeläutet – in naher Zukunft sollte es keine herkömmlichen Filmrollen mehr geben, sondern zukünftig digitale Festplatten. Wir Gesellschafter mussten erneut abwägen: Weiterführung des analogen Spielbetriebes mit alten Filmbeständen – Perspektive? Einstellung des Kinobetriebes oder Investition von ca. 55.000€ in eine neue Kinofilmgeneration. Es gelang uns mit Hilfe der Zeitungen, Kaufleuten, Handwerksbetrieben, Banken, Kommunalpolitikern usw. die Bevölkerung von Salzgitter- Süd für unser Problem zu sensibilisieren. Ein unglaublicher Hype setzte ein, Eintrittskarten wurden für Schulen. Kindergärten und Vereine erworben und verschenkt, ganze Kinovorstellungen wurden gekauft. Der Freundeskreis CINEMA spendete 21.111€. Die Entscheidung der Gesellschafter fiel daher eindeutig aus, sodass wir im September 2013 vom analogen Spielbetrieb auf Digitalprojektion umstellten und seither unseren Besuchern mit dem Sony-Projektor SRX-R515 7Y eine 4K- Auflösung, phantastische Bildschärfe und eine unvergleichliche Farbbrillianz auf der ebenfalls neuen 3 x 7 m Leinwand bieten können. Der Ton kommt von unserer erweiterten Dolby Surroundanlage im Format 7.1. Seit dem Sprung ins digitale Zeitalter ging es mit den Zuschauerzahlen wieder aufwärts. Wir bedienen unsere Besucher ab vom Mainstream im Wesentlichen mit Arthouse,- Reisefilmen und Dokumentationen. Wir bieten nicht nur ein Freizeit- sondern auch ein Kulturangebot. Neben dem zweiwöchig laufenden Wochenfilm haben wir die Reihe Der Besondere Film, der am Wochenende sowie Montag und Dienstag gezeigt wird. Leider musste das Kinderfilmprogramm wegen geringer Resonanz eingestellt werden, da wir mit einem Versatz von 3-5 Wochen als Nachspielkino nicht mehr gefragt sind.

Unser engagiertes Kinoteam besteht aus Schülern, Studenten sowie Vorruheständlern, die nicht nur die Filme vorführen, sondern auch für frisch geröstetes, duftendes Popcorn sorgen sowie gut temperierte Getränke bereitstellen. Die Geschäftsführung arbeitet schon immer unentgeltlich.

Im April 2018 konnten wir unser 20- jähriges Bestehen feiern, im April 2019 fand unser 20. Kinofrühling statt. Der Kinofrühling ist eine feste einwöchige Veranstaltung, jeden Tag ein anderer Film in zwei Vorstellungen.  Über 35 % der Besucher haben eine Dauerkarte und treffen sich gern nach dem Film in der Passage zu Snacks (gespendet von Sponsoren), Getränken und Klönschnack. Hierbei sind schon viele nette Freundschaften entstanden.

Unsere Beteiligung an der Niedersächsische Schulkinowoche ist ebenfalls ein fester Bestandteil unseres Kinobetriebes. Wir bieten Schulen ein besonderes Filmprogramm an, bei dem Lehrer und Schüler auf didaktisch aufbereitetes Unterrichtsmaterial zurückgreifen können, Filme in Fremdsprache zur Verfügung stehen, Regisseure ihre Filme vorstellen oder Zeitzeugen Filmvorstellungen begleiten und mit den Schülern diskutieren. Seit Jahren reist eine ganze Grundschule aus Seesen per Bahn an, kommen Schulen aus der ländlichen Umgebung per Bus, laufen Schulklassen mehr als 30 Minuten zu Fuß ins Kino um „einen Kinofilm im Feeling eines Plüschkinos“ zu erleben.

In der Halbzeit der 4-wöchigen Schulkinowoche im März 2020 mussten wir wegen Corona in den Lockdown. Von Mitte Juli bis zum 1. November hatten wir das Kino wieder geöffnet. Dann gab es den erneuten Lockdown. Zudem gab es wieder einen Wasserschaden im Kino. Durch einen Eigentümerwechsel der Angerpassage im Oktober 21 wurde den Ursachen endlich richtig auf den Grund gegangen. In der Konsequenz wurden in beiden Toiletten und dem Foyer der Estrich und der Putz der Wände bis auf eine Höhe von 130cm entfernt. Ende Jan. 2021 hat der Versicherungssachverständige eine Leckage im Boden der Damentoilette als Ursache ausgemacht. Das permanent austretende Wasser floss unter dem Estrich im Foyer und den Toiletten und dann unter dem Estrich des Kinosaals hinunter bis in den Bereich zwischen Leinwand und erster Sitzreihe. Die Schadensbehebung dauerte etliche Monate, wobei der Versicherer lediglich für die Instandsetzung des Ursprungs die Kosten trägt. Seit Übernahme des Kinos 1998 wurden vom Vorbesitzer keinerlei Modernisierungen durchgeführt, genauer eigentlich seit Eröffnung der Passage 1976. Wir hatten uns daher entschlossen, die Toiletten-anlagen umzubauen und das Foyer zu erneuern. Die Beleuchtung wurde auf LED umgestellt, und eine Kassettendecke eingebaut. Ebenfalls haben wir unsere Bestuhlung nach 46-jähriger Nutzung erneuert. Hierbei kamen wir in ein Zeitproblem, da der Einbau nicht wie vereinbart in unserem geplanten Sommerstillstand im August stattfand, sondern erst Mitte Oktober erfolgte. Grund waren Versorgungsprobleme des Stofflieferanten. Am 11. November 21 erfolgte der Kino-Restart. Die Freude über einen Spielbetrieb hielt nur kurz, denn Ende November wurde durch die wieder ansteigenden Inzidenzen 2G plus angeordnet. Der dafür notwendige organisatorische Aufwand stand in keinem Verhältnis zu dem Besucheraufkommen. Seit Anfang Dezember gab es keinen Kinobetrieb. Wir wollen den Neuanlauf am 31.3.2022 wagen.

 

Seit 1998 beteiligen wir uns erfolgreich jährlich an dem Wettbewerb des Niedersächsischen Kinoprogrammpreises der nordmedia (Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen) für ein besonderes Filmprogramm.

Wir bieten unser Kino auch für Jubiläen, Geburtstagsfeiern oder andere Veranstaltungen an. Es ist halt etwas Besonderes, in solche einer Atmosphäre ein Event zu begehen.

 

Kinofreunde

Warum werde ich Mitglied?

 

Der Freundeskreis hat sich im Jahre 2006 angesichts drastischer Mieterhöhungen für das Bürgerkino CINEMA in Salzgitter-Bad gegründet, um

  • für ein finanzielles Polster zu sorgen
  • bei eintretenden Notfällen schnell und unbürokratisch zu helfen
  • größere Anschaffungen möglich zu machen
  • besondere Aktionen im CINEMA zu unterstützen
  • schlicht und einfach zu helfen, unser kleines Bürgerkino noch lange zu erhalten

 

Wir haben die Digitalisierung der Projektionstechnik im September 2013 mit 21.111,- € unterstützt.

 

Der Freundeskreis CINEMA verfolgt neben den oben genannten keine anderen wirtschaftlichen Zwecke.

 

Erfahren Sie mehr