Willkommen im Bürgerkino Salzgitter-Bad

 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

 

 

Herzlich willkommen!

 

Hier finden Sie unser Kinoprogramm, das wöchentlich für Sie aktualisiert wird, sowie die Eintrittspreise.


Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zu unseren Öffnungszeiten zur Verfügung.


Außerhalb dieser Zeiten erhalten Sie Kinogutscheine in der Buchhandlung Gutenberg.

1

 

 

Lichtspieltheater CINEMA

Angerpassage
38259 Salzgitter-Bad

Am Pfingstanger 8

Tel: 05341/38481

 

 

 

Unser Kino ist aktuell geschlossen - wir renovieren für Sie!

 

10.09.2021
Liebe Freunde und Besucher unseres Bürgerkinos CINEMA,

die Renovierung und Modernisierungsmaßnahmen schreiten im Kino voran. Mittlerweile ist der Fliesenleger, Fa. Micko/Ringelheim fertig und die neuen Türen der Toiletten sind durch die Tischlerei Hirte eingebaut worden. An der Rasterdecke im Foyer haben die Fa. Gebrüder Muratidis aus Lichtenberg noch Restarbeiten durchzuführen und dann könnten die Malerarbeiten von Fa. Dörting/SZ- Bad ab 13.9. beginnen. Diese Woche werden Frau Liebscher und ich bei der Fa. Hannig/SZ- Bad die Sanitärobjekte aussuchen. Wie Sie sehen, haben wir alle Gewerke an Firmen in Salzgitter vergeben. Die Kalibrierung unseres Filmprojektors in Bild und Farbe hat vergangenen Woche Stefan Scholz von Orpheum/Berlin vorgenommen. So weit sind wir also auf Kurs.
Nach dem Maler kommt der Bodenleger und dann……..erwarten wir endlich die neue Bestuhlung. Nach der Terminverschiebung von Mitte August auf KW 42 (18.-22. Okt) wegen Lieferproblemen beim Bezugsstoff, hoffen wir dann, recht schnell in den Kinobetrieb starten zu können.

Im letzten Newsletter hatte ich Ihnen die erfreuliche Nachricht geben können, dass wir von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Frau Staatsministerin Monika Grütters MdB, mit dem Kinoprogrammpreis 2021 ausgezeichnet wurden. Mittlerweile ist auch das Preisgeld dafür auf unserem Konto eingegangen. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und selbstverständlich auch das Geld, weil es uns in der aktuellen „brotlosen Zeit“ (wir haben seit Nov. 20 keinen Kinobetrieb) hilft, die Überbrückung zu stemmen.

An dieser Stelle möchten wir uns für die außerordentliche Unterstützung des für unseren Wahlkreis zuständigen Bundestagsabgeordneten Victor Perli bedanken. Er hatte als einziger der von mir angeschriebenen MDBs des Wahlkreis 49, denen ich unsere Probleme wegen der seinerzeit geltenden Förderrichtlinien aufgezeigt hatte, reagiert und eine parlamentarische Anfrage an die Bundesregierung gestellt.
Parallel suchte ich auch die Unterstützung bei der AG Kino, deren Mitglied wir sind. Die Arbeitsgemeinschaft vertritt die gemeinsamen Interessen der Filmkunsttheater nach Außen gegenüber Konzernen, Behörden, Verbänden und auf politischer Ebene und unterstützt die Kinos bei ihrer täglichen Arbeit.
Da es einige ähnliche Konstrukte wie die Stadt Salzgitter in der Bundesrepublik gibt, wurde durch die entstandene Diskussion eine Lösung im Förderprogramm „Zukunftsprogramm Kino“, finanziert durch Bund und Land Niedersachsen, gefunden.
Davon profitierten wir mit unserem Projekt Elektronisches Kassensystem (2020) und aktuell der Neubestuhlung.
Unsere Aktion Stuhlpatenschaft findet weiterhin Zuspruch bei Freunden und Gönnern – bitte machen auch Sie Werbung im Freundes- und Bekanntenkreis.

Wir wollen Ende Oktober/Anfang November endlich wieder für Sie Kino machen und hoffen, dass sich die Restriktionen nicht wieder verschärfen. Bleiben Sie bis dahin gesund, achten Sie auf Ihre Mitmenschen – wir freuen uns auf Sie!

Im Namen des CINEMA-Teams
Claus Griesbach

 

Alle älteren Mitteilungen finden Sie in unserem Archiv.

 

Plakat

Eintrittspreise

(Änderungen vorbehalten)

 

Normalvorstellung

7,00 Euro *

Der Besondere Film 

 

8,00 Euro *

Kinotag

Mi. 19:00 Uhr

 

 

 7,00 Euro *

inkl. Freigetränk**

* Bei Überlänge (über 2 Stunden Spielzeit) 1,-- € Aufpreis.

** Für Sekt und Wein 0,50 € Aufpreis.

Über uns

Die Geschichte des Bürgerkinos Salzgitter-Bad

 

Als sich 1997 der damalige Betreiber entschloss, das letzte Kino in Salzgitter-Bad zu schließen, fand sich auf Initiative der Kleinkunstbühne e. V. ein Kreis von 65 Filmfans zur Rettung des CINEMA in der Angerpassage. Das Motto lautete: Kein Kino in Salzgitter- Bad - das geht nicht. Im April 1998 starteten wir mit dem Film TITANIC. Seit der Gründung hatte unser kleines Bürgerkino mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen. Noch nicht einmal ein Jahr nach dem Start gab unser alter Filmprojektor den Geist auf und musste durch einen gebrauchten ausgetauscht werden - eine Neuanschaffung war undenkbar. In den Nachbarstädten entstanden Multiplex-Kinos mit mehreren Sälen. Filme zum Bundesstart zu bekommen, war für uns eine absolute Ausnahme; wir lernten, wochen- oder gar monatelang zu warten. Es war ein Teufelskreis - in den Augen der Filmverleiher waren wir die netten Hobbycineasten mit einem immer mehr schwindenden Publikum. ZIEMLICH BESTE FREUNDE bekamen wir z. B. erst 4 Monate nach Filmstart und hatten trotzdem wegen unserer treuen Cineasten über 400 Besucher. Trotz allen Ungemachs und etlicher Probleme konnten wir auf einen kleinen, beständigen Besucherkreis zählen und verteidigten unser kleines Kino wie ein bekanntes gallisches Dörfchen. Eine drastische Mieterhöhung im Jahr 2006 und weiter abnehmende Zuschauerzahlen brachten uns an den Rand des Konkurses. Als Reaktion bildete sich 2007 der Freundeskreis CINEMA, der seither Gelder zur Unterstützung des Kinobetriebes sammelt. Das Ende des analogen Spielbetriebes wurde von der Filmindustrie ab 2008/9 eingeläutet – in naher Zukunft sollte es keine herkömmlichen Filmrollen mehr geben, sondern zukünftig digitale Festplatten. Wir Gesellschafter mussten erneut abwägen: Weiterführung des analogen Spielbetriebes mit alten Filmbeständen – Perspektive? Einstellung des Kinobetriebes oder Investition von ca. 55.000€ in eine neue Kinofilmgeneration. Es gelang uns mit Hilfe der Zeitungen, Kaufleuten, Handwerksbetrieben, Banken, Kommunalpolitikern usw. die Bevölkerung von Salzgitter- Süd für unser Problem zu sensibilisieren. Ein unglaublicher Hype setzte ein, Eintrittskarten wurden für Schulen. Kindergärten und Vereine erworben und verschenkt, ganze Kinovorstellungen wurden gekauft. Der Freundeskreis CINEMA spendete 21.111€. Die Entscheidung der Gesellschafter fiel daher eindeutig aus, sodass wir im September 2013 vom analogen Spielbetrieb auf Digitalprojektion umstellten und seither unseren Besuchern mit dem Sony-Projektor SRX-R515 7Y eine 4K- Auflösung, phantastische Bildschärfe und eine unvergleichliche Farbbrillianz auf der ebenfalls neuen 3 x 7 m Leinwand bieten können. Der Ton kommt von unserer erweiterten Dolby Surroundanlage im Format 7.1. Seit dem Sprung ins digitale Zeitalter ging es mit den Zuschauerzahlen wieder aufwärts. Wir bedienen unsere Besucher ab vom Mainstream im Wesentlichen mit Arthouse,- Reisefilmen und Dokumentationen. Wir bieten nicht nur ein Freizeit- sondern auch ein Kulturangebot. Neben dem zweiwöchig laufenden Wochenfilm haben wir die Reihe Der Besondere Film, der am Wochenende sowie Montag und Dienstag gezeigt wird. Leider musste das Kinderfilmprogramm wegen geringer Resonanz eingestellt werden, da wir mit einem Versatz von 3-5 Wochen als Nachspielkino nicht mehr gefragt sind.

Unser engagiertes Kinoteam besteht aus Schülern, Studenten sowie Vorruheständlern, die nicht nur die Filme vorführen, sondern auch für frisch geröstetes, duftendes Popcorn sorgen sowie gut temperierte Getränke bereitstellen. Die Geschäftsführung arbeitet schon immer unentgeltlich.

Im April 2018 konnten wir unser 20- jähriges Bestehen feiern, im April 2019 fand unser 20. Kinofrühling statt. Der Kinofrühling ist eine feste einwöchige Veranstaltung, jeden Tag ein anderer Film in zwei Vorstellungen.  Über 35 % der Besucher haben eine Dauerkarte und treffen sich gern nach dem Film in der Passage zu Snacks (gespendet von Sponsoren), Getränken und Klönschnack. Hierbei sind schon viele nette Freundschaften entstanden.

Unsere Beteiligung an der Niedersächsische Schulkinowoche ist ebenfalls ein fester Bestandteil unseres Kinobetriebes. Wir bieten Schulen ein besonderes Filmprogramm an, bei dem Lehrer und Schüler auf didaktisch aufbereitetes Unterrichtsmaterial zurückgreifen können, Filme in Fremdsprache zur Verfügung stehen, Regisseure ihre Filme vorstellen oder Zeitzeugen Filmvorstellungen begleiten und mit den Schülern diskutieren. Seit Jahren reist eine ganze Grundschule aus Seesen per Bahn an, kommen Schulen aus der ländlichen Umgebung per Bus, laufen Schulklassen mehr als 30 Minuten zu Fuß ins Kino um „einen Kinofilm im Feeling eines Plüschkinos“ zu erleben.

Seit 1998 beteiligen wir uns erfolgreich jährlich an dem Wettbewerb des Niedersächsischen Kinoprogrammpreises der nordmedia (Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen) für ein besonderes Filmprogramm.

Wir bieten unser Kino auch für Jubiläen, Geburtstagsfeiern oder andere Veranstaltungen an. Es ist halt etwas Besonderes, in solche einer Atmosphäre ein Event zu begehen.

 

Kinofreunde

Warum werde ich Mitglied?

 

Der Freundeskreis hat sich im Jahre 2006 angesichts drastischer Mieterhöhungen für das Bürgerkino CINEMA in Salzgitter-Bad gegründet, um

  • für ein finanzielles Polster zu sorgen
  • bei eintretenden Notfällen schnell und unbürokratisch zu helfen
  • größere Anschaffungen möglich zu machen
  • besondere Aktionen im CINEMA zu unterstützen
  • schlicht und einfach zu helfen, unser kleines Bürgerkino noch lange zu erhalten

 

Wir haben die Digitalisierung der Projektionstechnik im September 2013 mit 21.111,- € unterstützt.

 

Der Freundeskreis CINEMA verfolgt neben den oben genannten keine anderen wirtschaftlichen Zwecke.

 

Erfahren Sie mehr